Heilpraktiker/in für Psychotherapie Ausbildung 

Vorbereitung auf die eingeschränkte Prüfung zum Heilpraktiker der Psychotherapie.

Wer rein psychotherapeutisch Arbeiten möchte, sollte den Heilpraktiker der Psychotherapie machen. In diesen Kursen bereiten wir Sie auf die Überprüfung vor. Neben den Unterrichtszeiten beinhaltet der Kurs auch freie Vorbereitung von Ihnen in Heimarbeit.


Die Zulassung als Heilpraktiker für Psychotherapie erfolgt beim zuständigen Gesundheitsamt.

Der schriftliche Teil der Überprüfung erstreckt sich auf den Ausschluss von Gefahren in folgenden Sachgebieten:


a) Berufs- und Gesetzeskunde einschließlich rechtliche Grenzen der Ausübung
der Heilkunde beschränkt auf Psychotherapie ohne Approbation als Psychotherapeutin oder Psychotherapeut,

b) Grenzen und Gefahren diagnostischer und therapeutischer Methoden bei der
Ausübung einer Tätigkeit als Heilpraktikerin oder Heilpraktiker beschränkt
auf Psychotherapie,

c) Kenntnisse über die Abgrenzung psychischer von somatischen Störungen,
insbesondere von Volkskrankheiten, Stoffwechselerkrankungen, Systemerkrankungen und degenerativen Erkrankungen,

d) Erkennung akuter Notfälle und lebensbedrohender Zustände,

e) Kenntnisse von Symptomen und Erscheinungsbildern derartiger psychischer
Störungen, die Gefahren für Patientinnen und Patienten und dritte Personen
darstellen, sodass deren Behandlung ausschließlich durch Psychotherapeutinnen
oder Psychotherapeuten mit Approbation angezeigt ist,

f) ausreichende diagnostische Fähigkeiten in Bezug auf das seelische Krankheitsbild,

g) Kenntnisse in psychologischer Diagnostik, in Psychopathologie und klinischer
Psychologie,

h) Grundkenntnisse der entwicklungs-, sozial-, persönlichkeits- und neuropsychologischen Grundlagen der Psychotherapie,

i) Grundkenntnisse der Konzepte über die Entstehung, Aufrechterhaltung und
den Verlauf psychischer und psychisch mit bedingter Erkrankungen verschiedener
Altersgruppen,

j) Grundkenntnisse der psychosomatischen und der psychiatrischen Krankheitslehre,

k) medizinische und pharmakologische Grundkenntnisse im Bereich der Psychotherapie,

l) die Fähigkeit, die Patientin oder den Patienten entsprechend ihrer oder seiner
Diagnose zu behandeln.

Die Kurse finden an folgenden Tagen statt:

Kurs 1 am Samstag, den 23.09.2017 und Sonntag, den 24.09.2017

Kurs 2 am Samstag, den 04.11.2017 und Sonntag, den 05.11.2017

Kurs 3 am Samstag, den 27.01.2018 und Sonntag, den 28.01.2018

Kurs 4 am Samstag, den 03.03.2018 und Sonntag, den 04.03.2018

Jeder Kurs umfasst 16 Stunden inkl. Pausen. Die Unterrichtszeiten sind Samstag und Sonntag von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Jeder Kurs kann einzeln gebucht werden oder alle 4 Kurse als Gesamtkurs mit 10% Rabatt.

Die Kosten pro Kurs sind 195,- Euro inkl. Skript und Tagungsgetränke.

Die Kurse finden bei mindestens zwei Teilnehmern statt, sind aber auf sechs Teilnehmern begrenzt.

Anmeldeschluss ist 10 Tage vor Kursbeginn.

Themen der einzelnen Kurse:

Kurs 1

  • Gesetzeskunde
  • ICD 10
  • Das Nervensystem
  • Organbedingte psychische Störungen
  • Psychoanalytik
Kurs 2
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Neurotische Störungen Somatoforme Störungen
  • Entwicklungsstörungen
Kurs 3
  • Verhaltensstörungen bei Kindern und Jugendlichen
  • Affektive Störungen
  • Schizophrenie
  • Sucht
Kurs 4
  • Anamnese
  • Psychotherapeutische Methoden
  • Psychopharmaka